Wir wollen den Klimawandel bekämpfen

Klimawandel bedeutet:

Das Wetter verändert sich für eine längere Zeit.

Wenn sich das Klima zu stark ändert, sind viele Orte der Welt überhaupt nicht zum Leben geeignet.

Das müssen wir vermeiden.

Wir müssen Strom effizienter nutzen.

Strom muss sauber sein.

Erneuerbare Energie ist saubere Energie, die aus der Natur kommt, nicht aus rauchenden Schornsteinen.

Beispiel: Energie aus Windparks und der Sonne.

Unser Klima verändert sich sehr schnell.

Gewitter zerstören viele Teile unserer Erde.

Andere Teile der Erde haben keinen Regen.

Menschen und Tiere können nicht ohne Wasser leben.

Wir müssen den Klimawandel aufhalten.

Das ist möglich!

Verbot von Strom aus Kohle und Atomenergie

Kohle vergiftet die Luft.

Kohle ist gesundheitsschädlich. Strom aus Atomenergie ist sehr gefährlich.

Wir wollen also Strom aus Kohle und Atomenergie verbieten.

Die Regierungen sollten für solche Kraftwerke kein Geld ausgeben.

Bis 2030 wollen wir alle Kohlekraftwerke stilllegen.

Erneuerbare Energie

Wir bekommen erneuerbare Energie aus der Natur.

Ein Beispiel:

Erneuerbare Energiequellen sind Sonne und Wind.

Die Natur sorgt immer wieder für Sonne und Wind.

Wir können Strom aus Sonnenschein und Wind erzeugen.

Wir können erneuerbare Energien auch für Autos nutzen.

Die Grünen wollen nur erneuerbare Energien nutzen.

Neue Arbeitsplätze

Wir wollen mehr erneuerbare Energie nutzen.

Forschung muss immer bessere Wege finden.

Ein Beispiel:

Neue Unternehmen produzieren Material für Windparks und Solardächer.

So bekommen wir neue Jobs.

So profitieren auch Unternehmen von erneuerbaren Energien.

Wir müssen neue Technologien für saubere Luft verwenden

Kohlendioxid ist ein schädliches Gas.

Ein Beispiel: Es kommt von der Verbrennung von Kohle.

CO2 steht für Kohlendioxid.

Industrie und Autos geben viel CO2 in die Luft ab.

Das wollen wir ändern.

Wir brauchen aber zuerst eine neue Technologie.

Unternehmen und Politik brauchen Zeit für den Wandel.

Ein Beispiel:

Viele Menschen arbeiten in Kohlebergwerken und Kohlekraftwerken.

Zunächst brauchen sie neue Arbeitsplätze.

Dann können wir die Kohleminen und Kraftwerke stilllegen.

Wie können wir unsere Luft schneller sauber halten?

Wir können viele weitere Bäume pflanzen.

Bäume speichern CO2.

Bäume können mit CO2 neue Substanzen produzieren.

Bäume können also CO2 verbrauchen.

So gelangt kein CO2 in die Luft.

Wir nennen es null Nettoemissionen. (Klimaneutralität).

Das heißt: Am Ende bleibt nichts von CO2 übrig.

Mindestpreis für CO2

Industrie und Kohlekraftwerke leiten CO2 in die Luft.

Wir nennen es Emission.

Unternehmen müssen für CO2-Emissionen zahlen.

Wir sagen: Unternehmen müssen Emissionsrechte kaufen.

Jedes Unternehmen muss mindestens eine bestimmte Geldsumme zahlen.

Dieser Betrag wird als CO2-Mindestpreis bezeichnet.

Gibt ein Unternehmen mehr CO2 aus?

Dann muss dieses Unternehmen mehr Emissionsrechte kaufen.

Der Kauf und Verkauf von Emissionsrechten wird als Emissionshandel bezeichnet.

Das verlangen die Grünen:

Die Europäische Union muss gute Regeln für den Emissionshandel festlegen.

Es sollte einen starken CO2-Mindestpreis geben.

Der CO2-Mindestpreis sollte in ganz Europa gleich sein.

Wir wollen die Regeln des Klimaschutzvertrags erfüllen

Ein Vertrag ist ein Abkommen zwischen Ländern.

Nahezu alle Länder weltweit haben in Paris eine Vereinbarung unterzeichnet:

Der Pariser Klimaschutzvertrag.

Viele Länder in Europa haben ihn ebenfalls unterzeichnet.

Der Vertrag setzt Ziele für den Klimaschutz.

Wir müssen diese Ziele erreichen, wenn wir die Erde retten wollen.

Bis 2030 muss Europa das erste Ziel erreichen.

Wir müssen hart arbeiten.

Das ist also wichtig:

• Wir müssen alle am Naturschutz teilnehmen.

• Wir müssen Kohle- und Atomkraftwerke schließen.

• Wir dürfen nur erneuerbare Energien verwenden.

• Wir müssen viele Bäume und Gräser pflanzen.

• Wir brauchen den CO2-Mindestpreis in ganz Europa.